Jahresheft 2016 am Beispiel der Montags-Männer-Gymnastik

Anlässlich der jährlichen Mitgliederversammlung, die dieses Jahr am 10.3.2017 im Sportheim stattfindet,  gibt der TuS Sörgenloch traditionell ein Jahresheft über die sportlichen und geselligen Aktivitäten seiner Abteilungen heraus. Dieses Heft wurde bereits im Januar an alle Sörgenlocher Bürger verteilt und liegt im Sportheim aus.
Hier eine  Download-Möglichkeit des gesamten Jahresheftes 2016 für alle  Interessierten.

Beispielhaft soll hier nun der Beitrag der Montags-Männer-Gymnastik-Gruppe abgedruckt werden. An diesem Artikel sieht man schön, wie sportliche und gesellige Aspekte eine perfekte Einheit bilden und eine entspannte und sinnvolle Freizeitbeschäftigung darstellen können.

Männergymnastik – Sport und Spaß

Zurückblickend auf das vergangene Jahr können wir wieder einmal nur Positives berichten. Sportlich sehr engagiert, haben wir uns mit viel Spaß unsere Gesundheit erhalten und nebenbei noch so einige Neuerungen eingeführt.

 Angeregt durch die vielen entspannten und glücklichen Gesichter der Vorgruppe, die uns beim Betreten der Halle entgegenkommen, haben wir mutig Pilates getestet und spontan für so gut befunden, dass wir es in das Vorprogramm unseres Trainings aufgenommen haben. Dabei kommt es dem Erhalt unseres Egos sehr zugute, dass die Halle glücklicherweise über keine einsehbaren Fenster verfügt und schallgedämmt ist. Über eine Dimmung des Lichtes wird noch nachgedacht. Erste Erfolge haben sich bereits nach wenigen Einheiten eingestellt: einige Teilnehmer können mittlerweile am eigenen Leib nachvollziehbar argumentieren, warum es so schwer ist Bauchnabel, Kreuzbein und Steißbein simultan auf die Matte zu erden und dabei entspannt weiter zu atmen während sich die Extremitäten in der Luft bewegen und der Nacken den Kopf anhebt, damit dieser lächelnd dem sich zwingend einstellen-den Gleichgewichtsverlust entgegensehen kann. Selten hatte man so viel Spaß daran seine eigenen Grenzen und die des Kollegen auf der Nachbarmatte live zu erleben.

 Ganz gegen unsere Gewohnheiten als Indoor´ler durften wir auch dieses Jahr wieder beim Kerbespiel mitwirken. Dazu wurden spezielle Outdoor Trainingseinheiten durch unsere wenigen aber dennoch vereinzelt vorhandenen Fußballkundigen organisiert, um uns an die ungewohnt weiten Räume, das viele Grün, die extrem sauer-stoffhaltige Luft und das Fehlen von harten Spielfeldbegrenzungen langsam heran-zuführen. Folglich verbrachten wir die erste Zeit auf dem Rasen denn auch vorwiegend damit den Ball oder sich verlaufende Spieler zu suchen und das attraktive Umland von Sörgenloch zu erkunden. Die harte Umstellung beschränkte sich aber nicht nur auf die Akteure, sondern betraf auch das Material. So explodierte nicht nur unsere Leistung, sondern auch fast alle altgedienten Fußballschuhe welche daraufhin noch kurzfristig durch neues Hochleistungsequipment ersetzt werden mussten. Als Folge verzeichnete der Einzelhandel in der Nachbargemeinde Saulheim einen Rekordumsatz von Schuhen der Größe 43/44 und war zeitweise sogar ausverkauft. Nach dem Schlusspfiff strahlten dank des Ergebnisses (5:0 !) unsere neuen Schuhe mit unserem Siegerlächeln um die Wette.

Ebenfalls konnte in diesem Jahr erstmals nach jahrelangem Vorlauf eine Radtour durchgeführt werden. Die Fakten wurden bereits auf der TuS Homepage berichtet, die Legenden leben weiter. Eine Tour 2017 wird bereits angedacht.

Der Trainingseifer in 2016 war so groß, dass am Tag der Weihnachtsfeier noch trainiert wurde. Nach einem intensiven und versöhnlichen Endjahreskick begab man sich eiligst in die Sanitärräume um die Haut ein wenig mit Wasser zu benetzen und das makellose Antlitz für die Festlichkeit wiederherzustellen.  Sodann sprintete das Team unter Kenntnis der limitierten Parkplätze Richtung „Treffpunkt“ zum anschlie-ßenden Freundschaftsspiel. Hier zeigte sich, dass die Planung an diesem Tag unsere Pilates Übungen ausnahmsweise auszusetzen und dafür direkt mit der Fleischplatte anzufangen zumindest in der kalorischen Betrachtungsweise definitiv aufging. Nach vergnüglichen Stunden konnte das Spitzenbewirtungsteam des „Treffpunkt“´s auch die diesjährige Partie wieder einmal klar für sich entscheiden. Die Männergymnastik unterlag satt aber glücklich.

Abschließend bleibt zu sagen, dass die Mannschaftstärke und Trainingsbeteiligung in 2016 sehr gut war. Daher fand das Training regelmäßig statt, auch wenn der Ein o-der Andere beruflich oder privat mal verhindert war. Natürlich freuen wir uns auch im neuen Jahr über jeden Neuzugang – Alte haben wir ja bereits…

Martin Sommer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.